Historie

Beginn und Entwicklung des Unternehmens
Umzüge Gerhards
Das freundliche Umzug-Team

 

Im Jahr 1993 wurde die Idee, ein eigenes Umzugsunternehmen zu gründen, geboren. Thomas Gerhards meldet ein Gewerbe für den Güternahverkehr bis 3,5 Tonnen an und erhält am 9. September 1993 die notwendige Genehmigung. Für die Durchführung von Umzügen wird ein gebrauchter Mercedes-Transporter gekauft. Einige Zeit später kommt ein Anhänger mit Plane hinzu.
Die Umzugstermine werden so disponiert, dass sie in der Freizeit durchgeführt werden können. Unterstützung bei den Umzügen erhält Thomas durch seine Brüder und Freunde, die als Aushilfen angestellt werden. Außer der Durchführung von Umzügen übernimmt Thomas für ein Troisdorfer Bettenhaus die Auslieferung von Matratzen. Bei Reifenhändler holt er die Altreifen ab und bringt diese zu einer Sammelstelle.

SprinterUm das Unternehmen vergrößern zu können und um einen LKW für Umzüge anzumelden bedarf es bestimmten Voraussetzungen.
Ab 1995 besucht Claudia die Abendschule bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) in Köln. Im Januar 1996 besteht sie die Prüfung bei der IHK. Sie erlangt damit die Befähigung zur "fachlichen Führung eines Güterkraftverkehrsunternehmens im innerstaatlichen und grenzüberschreitenden Verkehr". Mit dem Nachweis der IHK zur fachlichen Eignung erhalten sie auch die Umzugslizenz. Die bereits vorliegende Genehmigung für den Güternahverkehr bis 3,5 Tonnen wird geändert in "Umzugsverkehr".
Die Umstellung erfolgt am 2. April1996.

Zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und Erhöhung der Transportkapazität erwerben sie 1995 den ersten gebrauchten LKW mit 7,49 Tonnen Gesamtgewicht. Dieser leistet einige Jahre treue Dienste. Die Unterstützung beim Abarbeiten von Aufträgen durch die Brüder und Freunde reicht nicht mehr aus. Es muss Personal her, auf das kurzfristig zurückgegriffen werden kann, um die anstehenden Aufträge zu erledigen.
Die ersten externen Aushilfen werden eingestellt welche alle im Laufe der Zeit in Festanstellungen umgewandelt werden können.

Firmensitz bis zu diesem Zeitpunkt war Abtsgartenstraße 22 in Hennef. Zu dieser Wohnung gehört auch eine Garage. In dieser Garage werden Umzugskartons, Verpackungsmaterial und sonstiges für einen Umzug notwendiges Equipment gelagert. 1996 wird der Betriebssitz in die Bröltalstraße 27 in Hennef verlegt. In unmittelbarer Nähe der neuen Wohnung befindet sich das Gelände von Möbel Felder aus Hennef-Bröl. Im Einvernehmen mit dem Besitzer darf auf der vorhandenen Freifläche die Fahrzeuge abstellen. Somit gibt es auch kein Parkplatzproblem.

Das Unternehmen entwickelt sich gut und die Aufträge werden mehr. Es werden zwei Grundstücke an der Bröltalstraße erworben. Im Verlauf des Jahres 1997 erfolgt der Kauf von vier 40 Fuß Seecontainern zum Einlagern von Material und Umzugsgut.
Um den Mitarbeitern bei den Umzügen die Arbeit zu erleichtern, wird im September 1997 ein Steckaufzug (Außenaufzug) beschafft. Mit dieser Investition können Tragearbeiten in die oberen Etagen eines Wohnhauses verringert werden. Dies führt zu einer Minderung der körperlichen Belastung für die Mitarbeiter, führt aber auch zu einer gewissen Zeitersparnis beim Abarbeiten eines Umzuges. Bisher kommen nur gebrauchte Fahrzeuge und Anhänger zum Einsatz. Dies ändert sich im Jahr 1999. Es wird der erste neue 7,49 Tonnen LKW beschafft und am 1. April 1999 zugelassen. Dazu kommt noch ein 3,3 Tonnen Anhänger, zugelassen am 21. Mai 1999 und im Verlauf des Jahres  erfolgt der Kauf von vier 40 Fuß Seecontainern zum Einlagern von Material und Umzugsgut.

Weiterhin wird ein 10,5 Tonnen Anhänger nach BDF-System (es können hierauf Wechselbrücken des gleichen Systems eingesetzt werden; heute ist BDF in der DIN geregelt.), zugelassen am 10. Juni 1999. Zu guter Letzt werden noch zwei Wechselbrücken erworben. Diese Investitionen bedeuten für das Unternehmen eine große finanzielle Anstrengung.

BrölMit diesen Neuanschaffungen kommt für unser Unternehmen erstmals die Farbe „GELB“ als hohen Erkennungswert ins Spiel. Im November 2001 wird eine Lagerhalle Hennef-Bröl, unmittelbar an der Bundesstraße 478, verlegt. Dieser Standort zeichnet sich durch eine gute Verkehrsanbindung aus. Da jetzt ausreichend Platz vorhanden ist, werden weitere sechs 20-Fuß-Seecontainer beschafft, um Umzugsgut sicher und sauber einlagern zu können.

Für die Erweiterung der vorhandenen Transportkapazität gibt es schon konkrete Planungen. Es soll ein 15 Tonnen Fahrzeug beschafft werden, ebenfalls mit BDF-System welches am 18. Juli 2003 zugelassen wird.
Am 17. September 2003 wird ein Tandemanhänger zugelassen und am 7. Dezember 2006 kommt noch ein 1,3 Tonnen Anhänger hinzu.

 

Um den Kundenkreis zu erweitern, wird sich um weitere Vertragspartner bemüht. Die Bemühungen sind erfolgreich. Im Jahr 2004 kann mit der Bundeswehrverwaltung und 2009 mit dem Auswärtigen Amt jeweils ein Rahmenvertrag geschlossen werden. Somit können für diese Bedienstete Umzüge im Inland und Ausland durchgeführt werden.

Das Umzugsunternehmen ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Der Raumbedarf für Einlagerungen von Umzugsgut, Archivmaterial etc. hat stetig zugenommen. Und so ist der Wunsch nach etwas Eigenem gereift.

 

NeubauSo finden Gespräche zwischen der Stadtverwaltung Hennef und der Familie Gerhards statt. Das Ergebnis der Verhandlungen ist ein Grundstückstausch. Und so wird Umzüge Gerhards ein Grundstück in Hennef-Hossenberg, Conrad-Röntgen-Straße 6-8 angeboten. Um etwas mehr Fläche für die Zukunft zu haben werden von der Stadt Hennef noch einige Quadratmeter Grundstück zusätzlich erworben bis auf die heutige Grundstücksgröße.

Im Jahre 2007 wird damit begonnen, das Grundstück für die betriebliche Nutzung herzurichten.
Eine 1.200 qm große Lagerhalle ist in Hennef-Hossenberg, Conrad-Röntgen-Straße 6-8, entstanden. Der Bezug der neuen Räume erfolgt am 14. Januar 2009.

Umzug der Überseecontainer aus Hennef-Bröl in die neue Halle im Hossenberg.

Im Laufe der nächsten Jahre wurden weitere 20 Überseecontainer angeschafft.

2018 haben wir nun 110 Container in der Halle stehen.

 

NeubauNeubauNeubau

Anschrift

Nah- und Fernumzüge Gerhards

Inhaber Thomas Gerhards
Conrad-Röntgen-Str. 6-8
53773 Hennef
Deutschland

Kontakt

E-Mail: info@umzuege-gerhards.de
Telefon: 02242 / 8 46 74
Fax: 02242 / 86 62 35
Handynummer: 0173 / 53 93 984

Öffnungszeiten

Montags - Freitags: 08.30 - 12.30 Uhr
Einlagerungstermine ausserhalb der Öffnungszeiten nach telefonischer Absprache.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok